WTT

Neu auch Fahrzeugreinigung und Aufbereitung

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Bei Interesse Bitte bei uns anfragen, damit wir Ihnen ein passendes Angebot machen können. Fahrzeugaufbereitung inkl. Lackaufbereitung auf Anfrage.

Neu kommen wir auch bei Ihnen zu Hause oder auf Arbeit vorbei und reinigen Ihr Auto.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Wassertransferdruck ist ein Oberflächenbeschichtungsverfahren, durch das Objekte vollflächig mit einem Muster oder Dekor überzogen werden können. Das funktioniert mit nahezu allen Oberflächen in fast allen zwei- und dreidimensionalen Formen, selbst wenn die Objekte keine geraden Kanten und Flächen aufweisen. Es lassen sich nahezu alle Materialien wie Kunststoff, Metall, Keramik, Leder oder Glas mit dem Wassertransferdruck Verfahren beschichten. Der Beschichtungsvorgang erfolgt in einem Wasserbad.

Demovideo

Eines der grössten Einsatzgebiete ist die Automobilindustrie. Dabei werden beispielsweise Autointerieurteile in Wurzelholz- oder Carbon-Optik beschichtet. Auch in der See, Luft- und Raumfahrt findet die Technik Anwendung. Hier werden z.B. die Abdeckungen von Cockpitinstrumenten sowie diverse Elemente der Innenausstattung aus Gründen der Gewichtsersparnis entsprechend behandelt. Selbst im Möbelbereich, in der Haushaltgeräteindustrie und der Büroartikelindustrie findet der Wassertransferdruck heute seine Anwendung.

Zuerst wird das zu beschichtende Bauteil vorbehandelt, indem ein Basislack aufgebracht wird. Der Basislack hat zum einen die Funktion, die Haftung des Dekors zu erhöhen und verleiht dem Bauteil zum andren die entsprechende Grundfarbe. Denn je nach Dekor ist der Basislack partiell sichtbar. Dies ermöglicht zusätzlich auch bei gleichem Dekor und unterschiedlicher Basislackierung vielzählige Variationsmöglichkeiten.

Nachdem der Basislack auf das Bauteil aufgebracht und angetrocknet ist, wird der wasserlösliche Wassertransferdruck-Film aus Polyvinylalkohol in einem Tauchbecken auf der Wasseroberfläche abgelegt und eingeweicht.

Jetzt wird der Dekor-Film durch den gleichmässigen Auftrag eines speziellen Aktivators aktiviert. Dadurch lösen sich die Pigmente und der Dekor-Film schwimmt auf der Wasseroberfläche.

Danach werden die Bauteile mit langsamer Geschwindigkeit durch den Dekor-Film in das Wasser getaucht. Dabei legt sich das Dekor durch den Eigendruck des Wassers blasenfrei um das Bauteil und wird so übertragen. Die Verbindung des Dekors mit dem Bauteil erfolgt unmittelbar. Das Dekor ist jetzt bereits schon so fest, dass eine Berührung beim Handling keinen negativen Einfluss mehr hat.

Anschliessend werden die Reste abgewaschen, das Bauteil getrocknet und abschliessend mit Klarlack versiegelt. Das Dekor ist nun UV-beständig und abriebfest.